• Kommunale Klima- und Energieprojekte (von Helmut Momberg)

    Mit einem Energie-und Klimaschutz-Programm/Konzept unserer regionalen Kommunen sollen die CO-2 Emissionen bis zum Jahre 2030 neutralisiert werden. Dies ist besonders wichtig für unsere Kinder und Nachkommen, die für eine nachhaltige, lebenswerte Umwelt Woche für Woche mit „Fridays for Future“ für besseren Klimaschutz demonstriert haben. Die Klimaerwärmung wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. Weniger Regen, mehr Hitze, Ernteausfälle, die die Ernährung gefährden können. Dazu kommen Abgase, Lärm und höhere Temperaturen, die sich massiv auf die Gesundheit der Menschen niederschlagen. Hier einige Projektideen, wie wir in der Region zur Klimaverbesserung direkt beitragen können, damit wir die drohende Klimakatastrophe noch verhindern können:

    • Null-Emissions-Gemeinde/Stadt bis 2030: fast keine fossilen Energieträger mehr nutzen. Weniger Treibhausgase ausstoßen als aufnehmen, Dezentrale Energieversorgung durch Nahwärmezentren und Regenerative Energien.
    • Solar-PV und Solar-Thermie durch baurechtlich-vorgeschriebene optimierte Dachflächen-Nutzungen.
    • Biogas- und Biomasse-Teilkonzepte mit der Landwirtschaft umsetzen.
    • Klima-Verkehrs- und Radwege-Konzept/ÖPNV, E-Mobilität, >Wasserstoff/Brenn- stoffzelle, Car-Sharing.
    • Wohnen und Bauen: Energetische Sanierung mit Dämmung aus nachwachsenden Rohstoffen und möglichst emissionsfreien und recyclebaren Materialien. Niedrigenergie- und Nullenergiehäuser, fast autarke Energienutzung.
    • Landwirtschaft: Gülle-Nutzung in Biogasanlagen/BHKW zur Energieversorgung, weniger Nitratbelastung der Böden, weniger Massentierhaltung, artgerecht.

    Sonstiges

    Handlungsfeld
    Sonstiges
    Thema
    Kategorie
    Idee
    Dieser Beitrag wurde 42 mal angeschaut